Hurra

Wegen der aktuellen Ereignisse (Sylvester 15/16 Köln) ruht die Arbeit an dieser Seite

Hurra wir wir leben noch.

under_constructionDies Seite ist all jenen gewidmet die fürchten das die Welt (oder Deutschland) untergeht. Hey wir haben bisher schon viel durchgemacht und wir leben immer noch und das nicht schlecht.  Hi hi, los freu dich 🙂

Erst mal der Song zur Seite. von Milva:

War der Song zu dem Film „Es muß nicht immer Kaviar sein“ nach dem Roman von Johannes Mario Simmel. Spielt während und nach dem zweiten Weltkrieg, mit einem charmanten und gewitzten Helden den die Geheimdienste seiner Zeit vereinnahmen wollten, doch er wusste sich zu helfen 🙂

Apropos zweiter Weltkrieg, meine Eltern waren da noch Kinder. Armin_early_daysIm Jahr 1962 kam ich dann mit dazu, gerade als der Satellit „Telstar“ die ersten Fernsehbilder über den Atlantik funkte. Ja die Telekommunikation fasziniert mich immer noch.

<– Also das bin/war ich.

 

Doch leider wuchs ich auf mit ständiger Berieselung von Erdbeben, Fluten Krieg und Krisen. Nord Irland, Vietnam und so. Es war die Zeit des „Kalten Krieges“. Und immer wieder wurde uns die Greultaten des „. Weltkrieg eingehämmert, klar wir waren ja auch die Verlierer. Meine Eltern hatten auch darunter gelitten, keine richtige Kindheit und Jugend. Sie haben mir immer wieder Ihre Erlebnisse erzählt und bin froh das ich das nicht erleben musste.

Doch es gab auch großartige Sachen. Pünktlich zu meinen 7. AstroarminGeburtstag startete Apollo 11zum Mond. Das fand ich Klasse und  wollte fürderhin nicht mehr Tierarzt sondern Astronaut werden.

 

 

Die Zeit ging weiter und die Welt schien am Rande eines Atomkrieges zu stehen. „Nato Doppelbeschluss“ Damals gab es noch zwei Deutschlands. Die Amis und die Russen hatten hier Ihr Ganzes Potential an Atomwaffen stationiert. Unserem  Udo gelang es das mulmige Feeling dieser Zeit

Doch hatte unser Udo auch prophetische Gaben und der „Sonderzug nach Pankow“ wurde nach wenigen Jahren Realität, wie wir alle wissen.

… 1984 mitten in der finsteren Zeit schrieb dieser großartige Holländer jenes wunderbare Lied.

Die Mauer fiel tatsächlich, aus den beiden Deutschlands wurde eins und die ABC Waffen wurden abgezogen. Das haben wir also auch Überlebt 🙂 Die Diktauren in Südamerika und die Arpartheit in Südafrika sind inzwischen längst Geschichte.

Die Scorpions sangen die Hymne jener Zeit: „Wind of Changes“

Und inzwischen sind manche Kinder dieser Zeit  schon Eltern und meine Frau und ich Oma und Opa.

War eine tolle Stimmung zu jener Zeit, alles schien sich zum Bessern zu wenden.

1990 wurden wir noch Fußball Weltmeister-

Doch 1991 ging die Scheiße weiter, Jugoslawien Krieg, erster Golfkrieg und Gorbatschow tritt ab.

So sehe ich heute aus! Auf Arbeit, Die gelben Fäden hinter mir sind IMG_20131029_152251Glasfasern. Die grauen Kästen sind „DWDM“ (Dense Wavelenght Division Multiplexer) die gigantische Datenmengen (bis 9.6 TB/s) in die Glasfasen einfügen und wieder herausnehmen. Mit dieser Geschwindigkeit könnte man eine 1TB in ca. 0,1 s vollschreiben. Ich befasse mit mit den Servern die diese Technik (und auch andere) steuern.

Die Klassiker

Unsere Zeugen Jehovas

Tja, war wohl nix.

..bald mehr, in den Kommentaren duerfen natuerlich auch vergengenne Weltuntergaenge gepostet werden.