Die Rot Meditation

Du stehst an einer Ampel und die ist Rot. Erstmal geht es nicht weiter.

Ob du dich ärgerst, es gezwungenermaßen hin nimmst, die Zeit an der roten Ampel ist die Gleiche. Warum diese Zeit nicht für dich, für ein paar Momente Entspannung nutzen?

Du bleibst natürlich wach, wir sind ja im Straßenverkehr. So bleibst du auch vom Hupkonzert deiner Mitmenschen verschont.

Vom rot der Ampel streifen deine Blicke hin und her, vielleicht gibt es etwas Schönes zu sehen.

Meditationsexperten können auch im Rot verweilen, doch das muß nicht sein

Vieleicht läuft auch ein schönes Lied im Radio.

Bei einer ländlichen Ampel kannst du vielleicht Gerüche der Natur wahrnehmen.

Las Gedanke an etwaige Termine ruhen, die ampel eird eh nicht schneller grün.

Nimm ganz bewusst ein paar Atemzüge, einatmen tief in den Bauch undausatmen. Dies möchtest du auf jeden Fall tun.

Dies und was sonst dir noch Einfällt, nimm es bewusst und mit Freude auf.

schwup und schon ist es grün und du fährst ein wenig entspannter weiter.

 

Inspiration zu dieser Meditation: Video von Mingyur Rinpoche „Monkey Mind“ Und die deutsche Übersetzung von Tangsworld.

Zen Weisheit vom Glücklich sein

Glücklich sein

Ein Mann wurde einmal gefragt, warum er trotz seiner vielen Beschäftigungen immer so glücklich sein könne.
Er sagte:
„Wenn ich stehe, dann stehe ich,
wenn ich gehe, dann gehe ich,
wenn ich sitze, dann sitze ich,
wenn ich esse, dann esse ich,
wenn ich liebe, dann liebe ich …“
Dann fielen ihm die Fragesteller ins Wort und sagten:
„Das tun wir auch, aber was machst Du darüber hinaus?“
Er sagte wiederum:
„Wenn ich stehe, dann stehe ich,
wenn ich gehe, dann gehe ich,
wenn ich … “
Wieder sagten die Leute:
„Aber das tun wir doch auch!“
Er aber sagte zu ihnen:
„Nein –
wenn ihr sitzt, dann steht ihr schon,
wenn ihr steht, dann lauft ihr schon,
wenn ihr lauft, dann seid ihr schon am Ziel.

Quelle: https://www.gluecksarchiv.de/inhalt/achtsamkeit.htm“

 

 

Das Leben ist schön.

22 11 16 Backnang in der Fußgängerzone, ein Tag wie er grauer nicht sein könnte.
Lächelnd überhole zwei Frauen die sich angeregt und lachend unterhalten.
Ob ich spanisch verstehe frägt mich die Eine. Ich sage „Nein“. Darauf Sie
„Das Leben ist schön““

2016 letzte Fahrt mit dem ICE

Letzte ICE Fährt in 2016. „wegen Notarzt Einsatz kann der Bahnhof Mannheim nicht angefahrenen werden“
„Wir halten außerplanmäßig in Mannheim Friedrichsfeld, Reisende nach Mannheim dort umsteigen“
„Sie erhalten Anschluss mit der Regionalbahn 19:32 von Gleis 5“
Das geht ja noch also auf zum Gleis 5.
Denkste, der Lokführer sagt das er nicht weiter fahren darf und empfiehlt mit einer anderen Regionalbahn bis Weinheim zu fahren und von dort mit der OEG nach Mannheim.
Nö denke ich und laufe durch Nacht und Nebel zur OEG Haltestelle „Neu Edingen“ die es zum Glück noch gibt.
2 Minuten nach meiner Ankunft kommt die OEG in die ich dankbar einsteige.
Gut das mein I Phone eine gute Taschenlampe hat.

Gut Schlafen

24 November 2016 Die Nacht zuvor unheimlich schlecht geschlafen . Doch ich komme ganz gut durch den Tag. Der ICE 18:51 ist voll ich muss stehen. Zum Glück bei einem jungen Mann mit angenehmen Humor.
Doch dann muss der Zug wegen einem Notfall halten, in Vaihingen (Enz). Wir stehen noch recht lange.
Schließlich dürfen wir in einen ersatzzug umsteigen. Ich höre das ein Schaffner einen Schlaganfall hatte. Gulp.
Hab am nächsten Morgen in der DBLounge gefragt, war ein Fahrgast. Im Ersatzzug konnte ich wenigstens sitzen. Dies alles recht gelassen durchgestanden. „Nimm an was ist, wie es ist“ Um 21:10 erreichen wir der HBF Mannheim 100 Minuten Verspätung. Werde kein Fahrgastrechteformular senden.
Laufe Heim, esse wenig, trinke wenig, kein Computer.
Kann die folgende Nacht gut schlafen. Muss erst. Um 5:45 auf das Klo .
Also Abends drauf achten.
  • Weniger essen und trinken
  • Weniger Computer, TV
  • Ausschalten, mindestens 30 Minuten vor dem schlafen gehen.
Nachtrag:
  • Abendspaziergang nach dem Essen
  • Meditation vor dem schlafen gehen  Versuchen die Gedanken zu leeren

Ebenfalls sehr hilfreich.