Blutdruck

 Bluthochdruck  und die Folgen

Erhötes Risko für Herzinfarkt und Schlaganfal. Bluthochdruck schädigt im Laufe der Jahre wichtige Organe wie das Herz, die Herzkranzgefäße, das Gehirn, die Nieren und die Blutgefäße Quelle: Hochdruckliga

 Blutdruck Werte

Diastolischer Blutdruck

Blutdruck, der während der Erschlaffungsphase des Herzens besteht. Beim Blutdruckmessen zeigt das Verschwinden der Gefäßgeräusche (Korotkow-Geräusche) den diastolischen Blutdruck an. Also der kleinere Wert  Quelle: Lexikon der Hochdruckliga

Systolischer Blutdruck

Blutdruck, der beim Entleeren der linken Herzkammer gemessen wird. Er wird beim ersten Auftreten von Gefäßgeräuschen während des Ablassens des Manschettendrucks bestimmt. Also der höhere Wert. Quelle: Lexikon der Hochdruckliga
Das Herz pumpt Blut in den Kreislauf.

Grenzwerte laut WHO (Weltgesundheitsorganisation)

Diastolisch Systolisch
optimal <80 <120
normal <90 <130
hochnormal 85-89 130-139

mehr dazu hier >   Werte

 

Blutdruck messen

  • Blutdruck richtig messen hr-fernsehen
    1. – vor Blutdruckmessung 5 min Ruhe
    2. Morgens und Abends messen, protokollieren
    3. Oberarmgeräte sind besser als Handgelenkgeräte
    4. Geprüftes Meßgerät verwenden
    5. Messung Zuhause eher besser, weil man da weniger Aufgeregt ist wie beim Arzt

     

Blutdruck senken ohne Medikamente

 

Links

Deutsche Hochdruckliga
Bluthochdruck am Morgen nicht unterschätzen hier

Beitrag im ZDF morgenmagazin vom 10.12.2014 mit Dr. Henning Berberg hier